Kooperation Kindergarten-Grundschule im Schuljahr 2017/18

Über 40 Maxi-Kinder bereiteten sich in diesem Schuljahr auf ihren Start in die Schule nach den Sommerferien vor.

Bis Weihnachten besuchte die Kooperationslehrerin Marianne Giesser die Maxi-Kinder im Kindergarten, um sie in ihrem gewohnten Umfeld bei verschiedenen Aktionen, wie z.B. beim Herstellen eines Faltbuches, kennenzulernen.
Ab Januar 2018 machten sich die Erzieherinnen Christine Huber, Ulrike Storz und Jasmin Liedtke mit einer Gruppe von etwa 20 Maxi-Kindern (im 14-tägigen Wechsel) auf den Weg in die Schule. Dort wurden sie schon von den Kooperationslehrkräften Marianne Giesser, Annemarie Sinn und Monika Hirt und den diesjährigen Erstklässlern erwartet. Gemeinsam mit den Erzieherinnen hatten sie im Vorfeld zu den Bereichen Mathematik, Musik/Bewegung und Sprache Programme erarbeitet, die die Maxi-Kinder im rollierenden System kennenlernen konnten.
Bei Christine Huber und Marianne Giesser konnten die Kinder erste Erfahrungen mit der Uhr/Uhrzeit und Symmetrien sammeln; bei Jasmin Liedtke und Annemarie Sinn ging es in den Bereichen Musik, Körper und Bewegung darum, soziale Kompetenzen zu stärken, während die Kinder bei Ulrike Storz und Monika Hirt mit Spiel, Theater und Reimen Sprache und Grammatik erfuhren.
Zum Abschluss wurden die Erstklässler zu einem gemeinsamen Frühstück in den Kindergarten eingeladen, das die Maxi-Kinder mit ihren Erzieherinnen liebevoll in mehreren Tagen vorbereitet hatten. So konnten sich die Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen auf selbstgebackenes Brot, leckere Muffins, Gemüsesticks und vieles andere freuen.
Diese fröhliche Aktion beendete das diesjährige Programm zur Kooperation.

Text und Foto: Marianne Giesser