Pädagogisches Konzept


Offen für ein Miteinander
„Für eine gemeinsame Zukunft miteinander leben und lernen und füreinander da sein“
Das pädagogische Konzept unserer Schule ist seit Oktober 2014 im individuellen Schulcurriculum verankert: „Förderung und Stärkung des sozialen Verhaltens“.
Unser Schulname soll unser Profil hervorheben, unsere Arbeit spüren und unsere Prägung fühlen lassen. Eine Erziehung zu Toleranz, Fairness, Verständnis und Verantwortung muss immer das Ziel sein, denn...
 
„Kinder sollen mit viel Liebe aufwachsen, aber sie brauchen auch Normen.“
Astrid Lindgren

Um die Ziele des Bildungsplans für die Grundschule im Rahmen unseres Leitbildes umsetzen zu können, arbeiten wir nach dem folgenden von uns erstellten pädagogischem Konzept:


Was?
 
Wie?
eine Wertekultur pflegen
Solidarität zueinander zeigen
sich wohlfühlen im Schulhaus
 
Achtung voreinander haben
Umgangs- und Verhaltensregeln
 
Rücksicht aufeinander nehmen
soziales Lernen als Baustein unseres Schulcurriculums
 
Empathievermögen füreinander entwickeln
 
die Persönlichkeits-
entwicklung unterstützen
Arbeits- und Lernbereitschaft entwickeln
verschiedene Dienste für die Gemeinschaft übernehmen
 
Verantwortung für mich, mein Tun und mein Umfeld übernehmen
variierende Arbeitsformen im Unterricht
 
Vertrauen und Selbstbewusstsein stärken
einen wertschätzenden Umgang miteinander üben und pflegen
 
selbstständiges Denken und Handeln fördern
 
Fach- und Methodenwissen
zugrunde legen
grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln
Methodencurriculum
 
persönliche Voraussetzungen des Kindes berücksichtigen
Lernstandsdiagnosen
 
individuell fördern
individuelle Übungsangebote
 
ein Methodenrepertoire schaffen
gemeinsames Lernen in großen und kleinen Gruppen